Kategorien ansehen

iOS
Beliebte Marken
APPLE NOKIA

iOS Smartphone Kaufberater

iOS Smartphone - Das Betriebssystem für unterwegs

Fast jeder kennt es: Das Apple iPhone. Dieses läuft mit dem Betriebssystem iOS. OS steht für “Operating System” und das vorgeschaltete “i” ist ein Eigenname von Apple, welcher bei vielen Produkten verwendet wird.
Apple selbst ist ein amerikanisches Unternehmen, den Hauptsitz findest du im kalifornischen Cupertino. Es zählt zu den größten Unternehmen der Welt, entwickelt und vertreibt allerhand Software, oftmals auch mit der dazugehörigen Hardware. Nicht nur mit dem iPhone, welches 2007 erschien, hat Apple sein Produktsortiment erweitert, auch der dir vielleicht noch bekannte iPod, welcher 2001 zum ersten mal das Licht der Elektronikwelt erblickte und das iPad, welches 2010 veröffentlicht wurde, haben dabei tatkräftig mitgeholfen.

Wieso sollte es ein iOS Smartphone sein?

Ein SmartphoneiOS zählt zu den Betriebssystemen, die Apple für mobile Geräte entwickelt hat. Nicht nur das iPhone verwendet es, sondern seit der Zusammenführung der mobilen Betriebssysteme in 2010 auch alle iPads. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Mit dem Android, welches primär von Google weiterentwickelt wird, steht iOS eine gut funktionierende Alternative gegenüber. Der Konkurrenzkampf sorgt dafür, dass stetig Innovationen bei beiden Betriebssystemen eingebaut werden. Letztendlich profitierst du also als Kunde.

Welche Vorteile hat ein Smartphone mit iOS?

User finden oftmals, dass Apple Produkte, wie das iPhone, das Apple Tablet und auch das Macbook, sich leicht bedienen lassen. iOS punktet also schonmal mit einer intuitiven Bedienung. Und so ist es auch gedacht, die Bedienung ist möglichst einfach gehalten, weshalb auch fast nur der Home Bildschirm genutzt wird. Mit nur wenigen Knöpfen, beispielsweise für die Lautstärke, arbeitest du die meiste Zeit auf dem Multitouch Bildschirm. Apple hat strenge Designvorgaben. Dies bedeutet wiederum, dass die Apps sehr ähnlich aufgebaut sind und so ebenfalls intuitiv bedient werden können.
Auf dem Home Bildschirm findest du zahlreiche Apps, die entweder vorinstalliert sind oder heruntergeladen werden können. Eine gewisse Anzahl an Apps kannst du im Dock platzieren und so direkt und schnell auf diese Apps zugreifen.

Funktionen von iOS auf dem Smartphone

Mit den verschiedenen Versionen von iOS kamen auch die unterschiedlichsten Funktionen hinzu: Du hast zum Beispiel die Möglichkeit Apps in einem Ordner einzusortieren, Pushnachrichten zu erhalten und schnell über das Controlcenter u.a. deine WLAN Einstellungen zu verwalten - um nur ein paar der Funktionen zu nennen. Auch Siri war nicht von Anfang an dabei. Erst seit iOS 5 unterstützt der Sprachassistent die User.
Mit der neuesten Version von iOS ist es dir mittlerweile möglich, deine Bilder, deine Musik oder auch Videos mit bis zu 5 Familienmitgliedern zu teilen. Und auch das von Android bekannte Widget, ein Live-Ausschnitt der App auf dem Home-Bildschirm, ist nun in ähnlicher Form bei iOS vertreten - so kannst du nun Live Informationen von Apps abrufen, ohne die App dabei öffnen zu müssen.

iOS - Besonderes Zusammenspiel mit der Hardware

Ein Smartphone neben einer Pflanze mit Kopfhörern auf einem HolzuntergrundDa wären wir auch schon beim nächsten Stichwort: Da sowohl Software, als auch Hardware von Apple stammen, sind beide Bereiche sehr gut aufeinander abgestimmt. Im Vergleich zu Android, kann so ein gewisser Sicherheitsaspekt gewährleistet werden. Das Android Betriebssystem wird von sehr vielen Herstellern verwendet, was gleichzeitig bedeutet, dass auf dem Smartphone Markt sehr viele Versionen von Software mit unterschiedlicher Hardware vertreten sind. Da es viel Geld kostet und aufwendig ist, machen sich viele Hersteller nicht die Mühe längerfristig Updates nachzuliefern. Bekannte Sicherheitslücken werden dann möglicherweise nicht geschlossen. Apple hingegen stellt eine recht überschaubare Anzahl an Smartphones zur Verfügung und muss so nur eine geringere Zahl Hardware mit aktueller Software versorgen. Dennoch werden auch bei Apple meistens nur 3-4 Jahre Updates geliefert - im Vergleich zu vielen anderen Herstellern immer noch lang.

Konnektivität und Synchronisierung mit deinem iOS Smartphone

Generell sind iOS Smartphones kompatibel zu anderen Geräten von Apple - sei es die schnelle und kostenlose Nachricht über iMessage oder der ebenso kostenlose Datenversand über AirDrop - übrigens, dafür müssen sich die Geräte von Apple nicht im W-LAN befinden.
Mit iOS als Betriebssystem hast du auch die Möglichkeit deine Daten über iTunes oder die iCloud zu sichern - iTunes und iCloud synchronisieren auch die Daten zwischen deinem Macbook, iPad und deinem iPhone. Sollte dir dein iPhone oder iPad geklaut werden oder verloren gehen - wir hoffen nichts dergleichen passiert - so kannst du auch aus der Ferne deine Daten löschen. So kann niemand Schindluder mit deinen Fotos und Videos treiben. Vorausgesetzt der neue Nutzer kommt an deine Daten heran. Dank deinem Fingerabdruck, Touch ID, und die mit dem iPhone X eingeführte Gesichtserkennung Face ID ist es zunehmend schwerer für Unbefugte Zugriff auf dein iOS-Gerät zu bekommen. Bei anderen Betriebssystemen ist eine solche “Fernlöschung” zwar ebenfalls möglich, muss aber oftmals erst eingestellt werden.
Falls du von Android auf iOS umsteigen möchtest, könnte der Datentransfer möglicherweise etwas schwierig werden, besonders große Dateien können Schwierigkeiten bereiten. Steigst du von einem älteren iPhone auf ein neueres um, so ist es ein Leichtes deine Daten von dem alten auf das neue Gerät zu übertragen.

Updates direkt von Apple

Wenn du noch kein iOS User bist, dann kennst du es sicherlich auch von deinem Android Smartphone: Updates! Auch iOS muss geupdatet werden, sowohl auf dem iOS Smartphone, als auch auf dem iOS Tablet. Durchschnittlich erhältst du bis zu vier Jahre Updates, wenn du iOS Smartphone User bist. Du hast also recht lange die Möglichkeit dein Smartphone und auch dein Tablet auf dem neuesten Stand zu halten, die Performance zu verbessern und vor allem Sicherheitslücken zu schließen. Der Vorteil zu Android: Du musst nicht lange auf das Update warten. Je nach Hersteller und Smartphone Modell kommen die Android Updates nämlich mit etwas Verspätung.

Große Auswahl im AppStore

Auf jedem iOS-Gerät vorinstalliert: der AppStore, in dem du die entsprechenden Anwendungen (Apps) herunterladen kannst. Das Pendant von Android ist der Google Playstore. Bei beiden Stores benötigst du jeweils ein Konto, hier gibt es also keinen signifikanten Unterschied. In beiden Stores werden die Inhalte auf Malware kontrolliert. Apple ist jedoch in dieser Hinsicht noch etwas strenger. Die sogenannte Apple ID die du für den AppStore bei iOS benötigst, verwendest du außerdem auch gleich für deine iCloud.

Kritik an iOS

Das Apple Betriebssystem wird viel gelobt, gleichzeitig aber auch kritisiert: Manche User bemängeln das in sich abgeschottete System. Das heißt, du hast keinen direkten Zugriff auf die internen Dateien. Apple hat jedoch reagiert und mit iOS 11 einen Datei-Manager bereitgestellt, über den du auf deine Dateien zugreifen kannst. Auch Apps können nur über den AppStore installiert werden, im Vergleich dazu lässt Android das Installieren auch von anderen Quellen, wie beispielsweise Webseiten, zu.

Abschließend wird dir im folgenden Video gezeigt, wie du dein iPhone wieder finden kannst, falls du es verlegt oder verloren hast.

Würdest du iOS Smartphones online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

0 Bewertungen