Kategorien ansehen

Gartentrampolin Kaufberater

Hoch hinaus - Das Gartentrampolin

Junge auf einem GartentrampolinDas Trampolin, jeder kennt es, jeder liebt es. Wer hat noch nicht versucht draußen an der frischen Luft bei schönem Wetter auf einem Trampolin mit Netz - oder auch ohne, einen Salto zu schlagen? Das Gefühl hoch hinaus Springen zu können und dabei an nichts denken zu müssen - einfach ein Gefühl von Freiheit genießen.

Doch wie gefährlich ist eigentlich ein Trampolin und auf was muss man besonders achten?

Grundsätzlich ist ein Trampolin ein Sportgerät, mit dem man seine Koordination verbessern, sowie die Beweglichkeit und motorische Fähigkeiten trainieren kann. Die erste Art des Trampolins wurde bereits Mitte der 30er Jahre entwickelt.

Heute sehen wir es oft in Gärten oder Höfen und es bereitet vor allem eins : Spaß.
Wir informieren Sie in unserem Gartentrampolin Vergleich über das Sportgerät für die ganze Familie, und geben Ihnen Tipps, auf was Sie bei einem Kauf achten sollten.

Gartentrampolin - was müssen Sie beachten?

Sicherlich, es gibt einige sogenannte Trampolinhallen, die Ihnen das Vergnügen mit einem Trampolin ermöglichen. Eine solche Halle ist ein prima Ziel für einen Ausflug. Es ist jedoch auch möglich das Vergnügen in den eigenen Garten oder Hof zu bringen. Entscheiden Sie sich für ein Trampolin für zu Hause, so sollte es einfach aufzubauen sein. Wenn es Federn hat, sollten diese gut abgedeckt sein - ein Sicherheitsnetz ist ebenfalls sinnvoll. Damit Sie glücklich mit Ihrem Gartentrampolin Testsieger werden, haben wir in unserem Trampolin Kaufberater mit Hilfe von anderen Vergleichen für Sie einige wichtige Merkmale genauer betrachten können, auf die Sie beim Kauf achten sollten.

Verschieden Trampolin-Arten

Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass es unterschiedliche Arten von Trampolinen gibt. Bevor Sie also ein Trampolin kaufen, müssen Sie sich also für einen Typ entscheiden, damit Sie auch wissen, wie viel Platz Sie für den Aufbau benötigen und welches sich besonders gut für den Garten eignet. Wir vergleichen aber im Speziellen das Gartentrampolin.

Art des Trampolins

Beschreibung

Minitrampolin

Minitrampoline sind auch unter dem Namen “Minitramp” bekannt.

Meist sind sie rechteckig, eher selten auch rund. Die Sprungfläche ist recht klein
und die Seiten sind oftmals höhenverstellbar, was eine Neigung ermöglicht.

Ihren Einsatz finden Minitrampoline daher oft beim Geräteturnen.

Fitness- oder Gymnastik Trampolin

Bei Fitness Trampolinen handelt es sich um runde Trampoline. Die Höhe ist nicht
verstellbar, meist liegt diese zwischen 20 und 40 cm. Üblicherweise liegt der Durchmesser
der Sprungfläche zwischen 90 und 130 cm. Sie sind eher als Gerät zu betrachten,
welches die Gesundheit und die Fitness trainiert und zur Gewichtsreduktion dient.
Das Trainieren mit einem Trampolin ist unter dem Namen Rebounding bekannt,
und gilt als gelenkschonend.

Ab und an werden Gymnastik Trampoline auch als Minitrampolin bezeichnet.

Aufblasbares Trampolin

Ein aufblasbares Trampolin hat keinen Metallrahmen und auch keine Metallstreben.
Das Material ist sehr strapazierfähig und das Sprungtuch wird mit Seilen befestigt.
Vielleicht kennen Sie diese Art auch von Schwimmbädern oder Seen. Das aufblasbare
Trampolin wird nämlich gerne im Wasser genutzt.

Gartentrampolin

Bei einem Gartentrampolin handelt es sich um ein großes Trampolin,
welches das ganze Jahr über im Freien stehen kann. Sie sind rund, oval oder
rechteckig und haben einen recht großen Durchmesser. Die Höhe des Sprungtuches
liegt zwischen 80 und 100 cm. Um Gefahren vorzubeugen, haben die meisten
Gartentrampoline ein senkrecht herumlaufendes Netz gespannt. Meistens besitzen solche Trampoline Federn,
doch auch hier gibt es federlose Modelle. Es ist besonders wichtig, dass Sie
sich an die Sicherheitsangaben halten, um Unfälle besser zu vermeiden. Zudem ist
es ratsam, das Gartentrampolin bei schlechteren Witterungsverhältnissen, wie
etwa im Herbst oder Winter, abzubauen -  damit das Material geschützt wird. Federlose
Trampoline können eher das ganze Jahr über draußen stehen. Manche Modelle
lassen sich knapp über dem Boden über einer Grube montieren.

Durchmesser

Haben Sie sich für ein Trampolin im Garten oder im Hof entschieden, so spielt dessen Größe eine entscheidende Rolle.

Ein GartentrampolinDer Durchmesser eines Gartentrampolins liegt etwa zwischen 240 und 490 cm. Diese Angabe ist ausschlaggebend für den Aufbau. Entscheiden Sie sich für einen größeren Durchmesser, bedeutet dies zwar eine größere Sprungfläche, aber auch mehr Platz, den das Trampolin beansprucht.

Belastbarkeit

Normalerweise ist auf jedem Gartentrampolin angegeben, wie sehr das Sprungtuch belastet werden darf. Wie schwer also die Person maximal sein darf, die das Trampolin nutzen möchte. Das Maximalgewicht ist so gewählt, dass die Person beim Springen nicht auf dem Boden aufkommt. Auch die Anzahl der Personen, die sich auf dem Trampolin befinden können, ist beschränkt. Es ist ratsam sich an die Angaben des Herstellers zu halten, tun Sie dies nicht, so kann es zu einem höheren Verschleiß wichtiger Teile, wie die Federn, kommen.

Sicherheit - Safety first!

Einige der Gartentrampoline Modelle haben ein Sicherheitsnetz, um Unfälle zu vermeiden . Dieses sollte recht stabil sein. Wenn Kleinkinder das Trampolin nutzen, ist es sinnvoll auf ein Sicherheitsnetz zu achten. Denn besonders Kleinkinder und Anfänger können noch nicht ausreichend einschätzen, was die Sprünge für Auswirkungen auf das Trampolin haben. Ein Netz verhindert das Herunterfallen vom Trampolin, beim Hüpfen selbst. Egal ob zum Spaß oder ob Sie das Trampolin zum Training nutzen möchten, das Netz bewahrt Sie vor unschönen Verletzungen. Das Trampolin Netz lässt sich meist durch einen Reiß- oder Klettverschluss an der Einstiegsstelle verschließen. Zudem unterscheiden sich innenliegende und außenliegende Netze. Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile der Sicherheitsnetze aufgelistet:

 

Vorteile

Nachteile

innenliegendes Netz

(wird direkt vor der Rahmenabdeckung befestigt)

  • Sie landen nicht auf der Randabdeckung
  • Die Sprungnetz-Haltestangen liegen außen
  • die Sprungfläche wird etwas kleiner

außenliegendes Netz

(wird hinter der Rahmenabdeckung befestigt)

  • Sie können die gesamte Sprungfläche nutzen
  • die Sprungnetz-Haltestangen liegen Innen
  • Sie können auf der gepolsterten Randabdeckung landen

Die Federn sollten von einer gepolsterten Randabdeckung verdeckt werden, um so Verletzungen vorzubeugen. Das Einklemmen des Fußes oder der Hand in einer Feder, oder das Landen auf eben solcher ist sehr unangenehm und kann zu ernsthaften Verletzungen führen.

Oftmals werden Gartentrampoline für Ihre Zöglinge gekauft, doch nicht nur für die Kleinen, sondern auch für Erwachsene ist es wichtig einen sicheren Stand des Trampolins zu gewährleisten. Manche Modelle haben sogenannte Sicherheitsfüße.

Der Rahmen sollte ebenfalls stabil konstruiert sein. Es ist generell ratsam das Augenmerk auf eine gute Verarbeitungsqualität zu legen. Das Garten Trampolin sollte zudem sicherheitsgeprüft sein.

Trampolin Zubehör

Um das Sprungtuch leichter zu erreichen, stellen Ihnen einige Modelle eine (integrierte) Leiter zur Verfügung.

Wenn Sie Ihr Gartentrampolin vielleicht auch im Winter nutzen möchten, dann sollten Sie auf eine Abdeckplane Wert legen. So schützen Sie Ihr Trampolin vor schlechten Witterungsverhältnissen. Denn Minusgrade wirken sich negativ auf die Materialien aus.

Wie sicher ist ein Gartentrampolin?

Kinder springen auf einem TrampolinKinder und Erwachsene fördern ihre Motorik auf dem Trampolin. Das Springen bereitet Freude und Nervenkitzel und gilt zudem als gelenkschonend. Doch ganz ungefährlich ist das Hüpfen auf einem Trampolin sicher nicht.
Sofern Sie aber darauf achten, dass verletzungs gefährdende Teile, wie die Federn oder der Rahmen, abgedeckt sind, ist die Gefahr schonmal um einiges geringer.

Es ist sinnvoll auf einen Sicherheitsabstand rund um das Trampolin zu achten. Dieser sollte sich auf etwa 2 m belaufen.

Oftmals passieren Unfälle, da mehrere Personen gleichzeitig springen, und sich so in die Quere kommen. Bei einem zu hohen Gewicht, ist nicht sichergestellt, dass das Sprungnetz nicht darunter leidet, oder der Springer auf dem Boden aufkommt. Haben Sie also ein Auge auf die Sicherheitshinweise, dann sollte normalerweise kein schlimmerer Unfall passieren.

Warten Sie Ihr Trampolin zudem regelmäßig - das verringert die Risiken. Trampolin Ersatzteile finden Sie normalerweise für jeden Hersteller.

Und auch die Pflege spielt eine Rolle. Wechselhaftes Wetter greift bekanntlich das Material an. Eine Abdeckung bzw. das Abbauen im Herbst oder Winter beugt dem vor.
Wenn Sie sich dann noch beim Aufbauen an die Herstellerangaben gehalten haben, sollte Ihren Sprungkünsten und imposanten Kunststücken nichts mehr im Weg stehen.

Gartentrampolin - Was sagt die Stiftung Warentest dazu?

Leider konnten wir keinen Test bei der Stiftung Warentest über Trampoline finden. Wir informieren Sie aber gerne hier, wenn sich das ändern sollte.

Hersteller

Ein Gartentrampolin gibt es von den unterschiedlichsten Herstellern. Wir möchten Ihnen in unserem Gartentrampolin Kaufberater einige Hersteller nicht vorenthalten, schließlich könnten Sie auf diese bei Ihrer Recherche treffen.

  • Hudora
  • Jumpking
  • Pearl Sports
  • Ultrasport
  • vidaXL

Ein Gartentrampolin bietet viel Spaß, aber auch Training. Vielleicht können Sie ja auch auf einem Kindergeburtstag damit punkten? Da immer nur eine bstimmte Anzahl von Personen auf das Trampolin dürfen, könnte vielleicht eine Seifenblasenmaschine Kinderaugen ebenfalls zum leuchten bringen. Falls Sie auf einen Innenraum angewisen sind, bietet sich eine Dartscheibe oder auch ein Tischkicker an. Möchten Sie vielleicht doch in der Natur tätig bleiben, dann bietet die Slackline eine weitere Alternative.

Würdest du Gartentrampoline online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

283 Bewertungen