Kategorien ansehen

Wir haben Kundenbewertungen zu 301 Camcorder ausgewertet: Das sind die Besten

Camcorder Kaufberater

Mit dem Camcorder bewegte Erinnerungen festhalten

junge Frau hält CamcorderWenn du besondere Ereignisse, wie Urlaube, Geburtstag und ähnliches, gerne in Bild und Ton festhältst, dann kann der Camcorder durchaus das Aufnahmemedium deiner Wahl sein. Klar, auch das Smartphone und Digitale Spiegelreflexkameras bieten mittlerweile gute Videoaufnahmen an. Aber nicht immer sind die Ergebnisse der Smartphones zufriedenstellend und die Preise für gute digitale Spiegelreflexkameras treiben so manchem die Tränen in die Augen. Beides trifft auf dich zu? Dann ist der günstigste Camcorder vielleicht die Lösung für dich. Die meisten Camcorder Tests stellen auch immer das Preis-Leistungsverhältnis der getesteten Geräte heraus, so dass du eine gute Entscheidungsgrundlage hast. Und wer weiß, vielleicht findest du so auch ganz schnell deinen persönlichen Camcorder Testsieger.

Du möchtest erst mal ein paar Informationen sammeln? Kein Problem, wir haben die wichtigsten Punkte für dich zusammengetragen. Was ist ein 4K-Camcorder? Welche Kriterien sollte ich beim Kauf beachten? Wofür eignet sich ein Camcorder? Wir haben die Antworten für dich.

Wozu ist ein Camcorder gut?

Kamera nimmt Frau auf Video aufDie Frage, wozu man einen Camcorder heute noch benötigt ist durchaus berechtigt. Tatsächlich sprechen aber mehr Dinge dafür als man vielleicht meint. Sicher, Smartphones bieten heute eine qualitativ hochwertige Ton- und Bildqualität – und meistens reicht die vielleicht auch. Aber Camcorder haben einige Vorteile gegenüber den kleinen Smartphones:

  • hochwertige Zoomfunktion
  • größeren Speicher für mehr Datenmaterial
  • viele Aufnahmemodi
  • eigene Akku, dein Smartphone wird also nicht leer gezogen
  • nettes und hilfreiches Zubehör
  • geht der Camcorder mal verloren, sind „nur“ die Videodaten weg

Außerdem haben sie einiges mit Smartphones gemein:

  • sie sind genauso einfach zu bedienen
  • haben häufig einen schwenkbaren Bildschirm für Gruppen- und Selbstaufnahmen

Das Camcorder-Lexikon

Wie bei jedem Technik-Produkt, begegnen einem auch beim Camcorder einige Abkürzungen und englische Begriffe. Wenn du nicht total versiert bist, kann dir die eine oder andere Formulierung schon mal ein Runzeln auf die Stirn zaubern. Um unschöne Falten zu vermeiden, erklären wir nachfolgend mal die wichtigsten Begriffe:

Bildstabilisator

  • minimiert das Verwackeln von Bildern und sorgt so für eine bessere Bildschärfe

fps

  • steht für “frames per second”, auch Framerate genannt oder auf Deutsch einfach Bildfrequenz.
  • gibt die Bildwiederholung an: 25 fps bedeutet, dass 25 Bilder pro Sekunde wiederholt werden, was vom Bild als eine Bewegungsabfolge wahrgenommen wird

HD

  • kürzt den englischen Begriff High Definition ab und steht für hochauflösendes Digitalfernsehen
  • je hochauflösender, desto schärfer ist das Bild
  • die gängigen Videoauflösungen sind:
  • Ultra-HD, bzw. UHD oder 4k mit 3.840 x 2.160 Bildpunkte, bzw. Pixel
  • Full HD mit 1.920 x 1.080 Pixel
  • HD ready mit 1.280 x 720 Pixel

Optischer Zoom

  • bedeutet, dass beim Zoomen mechanisch die Linse des Objektivs umgestellt wird

Videoauflösung

  • dieser Wert gibt Auskunft über die Bildqualität
  • je höher die Videoauflösung ist, desto klarer ist das Bild
  • wird im Seitenverhältnis Breite x Höhe und dem Wert Pixel ausgegeben
  • gängige Videoauflösungen: HD

Kaufberatung: Darauf solltest du beim Camcorder achten

Auf der Suche nach deinem Camcorder Testsieger wirst du Modelle in allen Preisklassen finden. Wie viel du ausgeben möchtest, bleibt natürlich dir überlassen. Aber bevor du bei der großen Auswahl glänzende Augen bekommst, solltest du dir noch mal überlegen, wofür du den Camcorder tatsächlich einsetzen möchtest. Gute Einsteigergeräte gibt es bereits ab 150 Euro und wenn du hauptsächlich Erinnerungen an den Urlaub und besondere Ereignisse festhalten möchtest, bist du damit sicher schon gut beraten.

Folgende Werte geben dir eine Orientierung:

Auflösung

HD ready mit 1.280 x 720 Pixeln

Bildfrequenz

25fps

Optischer Zoom

Ca. 20-fach

Ausstattung

Bildstabilisator, integriertes Mikrofon, ggf. Lautsprecher

Für wen Filmen schon mehr zum Hobby geworden ist und selbst kleinere Werke produziert, oder auch viel im Sportbereich unterwegs ist, für den dürfen diese Wert allesamt etwas höher sein:

  • Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel)
  • 50 fps (Framerate)
  • optischer Zoom ab ca. 30-fach

Die Grundregel lautet übrigens: je höher Auflösung und je größer der Zoom, desto höher ist der Preis.

Das Camcorder-Zubehör

Wenn du die einen Camcorder zulegen willst, solltest du gleich über Zubehör nachdenken. Denn damit macht das Filmen gleich nochmal mehr Spaß.

Stativ

junge Frau nimmt ein Video mit Kamera mit Stativ aufDie Situation kennt vermutlich jeder. Du stehst an einem wunderschönen Strand oder Hafen und möchtest davon gerne eine Panorama-Aufnahme. Aber irgendwie wollen die Hände die Horizontale einfach nicht sauber abfilmen, sondern du wackelst immer wieder. Mit einem Stativ passiert das nicht. Einfach die Kamera auf sichere Füße setzen und schon gelingt dir ein wackelfreier Schwenk. Aber Achtung: Stativ ist nicht gleich Stativ. Schön ist natürlich auch ein integrierter Schwenkarm, also lieber genauer hinschauen.

Akkus

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man den Camcorder herausholt und dann ist der Akku leer. Oder mitten in der Aufnahme ist der Bildschirm plötzlich schwarz. In der Regel halten die Akkus für 100 Minuten Aufnahmezeit. In einem Urlaub sind die natürlich schon mal schnell verfilmt und man denkt abends vielleicht nicht immer daran, den Akku für den nächsten Tag gleich wieder aufzuladen. Für solche Fälle lohnt es sich immer einen Ersatz-Akku dabei zu haben.

Kameratasche

Eine stabile Tasche für den Camcorder schont selbigen nicht nur. Du kannst ihn damit auch meist wesentlich komfortabler tragen. Außerdem hast du darin auch alle wichtigen Utensilien wie Zusatz-Akkus und Speicherkarten an einem Ort griffbereit.

FAQs: Das ist noch wichtig zu wissen

Recherchiert man online nach einem Camcorder, begegnen einem viele Fragen. Wir haben aus den häufigsten drei ausgewählt und für dich beantwortet.

Was ist ein 4k Camcorder?

Wer auf der Suche nach einem neuen technischen Gerät ist, wird jetzt immer öfter über die Bezeichnung 4k stolpern. Dahinter verbirgt sich die derzeit höchstmögliche Videoauflösung im Bereich von 4.000 x 2.000 Pixeln. Zwei Formate fallen darunter:

  • 4.096 x 2.304 Pixel, teilweise auch als Cinema 4k bezeichnet
  • 3.840 x 2.160 Pixel, zu finden unter den Bezeichnungen 2160p/i, QFHD (Quad Full High Definition) und UHD (Ultra High Definition)

4k, bzw. UHD, ist der Nachfolger von HD.

Welcher Camcorder ist der Beste?

Die Frage ist pauschal nicht zu beantworten. Denn welcher Camcorder für dich der Richtige ist, hängt davon ab, wofür du ihn benutzen willst. Ein unabhängiger Camcorder Test gibt dir aber Auskunft darüber, welche Hersteller die besten Preis-Leistungen anbieten.

Was kostet ein Camcorder?

Es gibt Videokameras in allen Preiskategorien. Von ganz günstig bis superteuer. Wichtig ist, dass teuer nicht automatisch gut bedeutet. Überlege dir, wofür du deine Camcorder einsetzen willst und wähle dann eine passende Videokamera. Wenn du nur gelegentlich in Urlauben oder bei Feierlichkeiten filmst, dann brauchst du keinen Camcorder mit UHD-Auflösung. Die sind nämlich für gewöhnlich am teuersten.

Bei der Frage, welche Kamera am besten zu dir passt, hilft die auch folgendes Video:

Würdest du Camcorder online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

228 Bewertungen