Kategorien ansehen
Waschsauger

Endlich die alten Flecken aus dem Teppich kriegen? Regelmäßig den Hausstaub reduzieren bei Allergie? - Der Waschsauger reinigt deinen Teppich oder Hartboden porentief!

Waschsauger Kaufberater
Dein Kaufberater:
Anna-Lena
Anna-Lena

Mit dem Sprühsauger alte Gewohnheiten abstreifen

Längst haben unhandliche und stinkende Putzlappen ausgedient. Waschsauger erledigen ihre Arbeit mühelos, rückenschonend und innerhalb weniger Minuten.

Du sparst nicht nur wertvolle Zeit, sondern arbeitest auch völlig kraftfrei.

Die wichtigsten Argumente hier zusammengefasst:

  • Porentief: Auch der Staub aus der Tiefe wird hervorgeholt.

  • Schlierenfrei: Fliesen und Hartböden sind ohne Streifen blitzeblank!

  • 2-in1: Mit der All-in-One-Lösung Waschsauger kannst du Nass- und Trockensaugen in einem Gerät.

  • Angenehmeres Raumklima: Der Sprühsauger vernebelt eine kleine Menge Wasser in die Raumluft für ein komplettes Frischeerlebnis.

Waschsauger - Allroundtalent für Teppiche und Fußböden

Waschsauger in schäumt Teppichboden einWaschsauger, Sprühsauger, Sprühextraktionsgerät oder einfach Teppichreiniger eignen sich hervorragend zum Reinigen von Teppichen, Laminat- und PVC-Böden. Dank ihrer starken Saugleistung lassen sich mit nur wenig Aufwand unterschiedliche Bodenarten gründlich und nachhaltig reinigen. Im Gegensatz zur mühevollen Wäsche per Hand sparen sie nicht nur Zeit, sondern auch Kosten für eine professionelle Reinigung diverser Dienstleister. Was so ein Teppichreiniger alles kann und worauf du bei einem Kauf achten solltest, findest du in diesem Kaufratgeber.

Wie funktioniert ein Teppichreiniger?

Mithilfe eines Wasser-Zirkulationssystems und entsprechenden Reinigungsmitteln, ermöglichen Waschsauger eine tiefgehende Reinigung von Teppichen, Fußböden und Polsterungen.

Zum besseren Verständnis schauen wir uns zunächst den Aufbau eines Teppichreinigers an. Der Waschsauger setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Frischwassertank
  • Schmutzwassertank
  • Saugrohr
  • Sprühdüse

Bevor der Waschsauger zum Einsatz kommt, sollte die Fläche von groben Unreinheiten befreit werden, z.B. mit einem Staubsauger. Den Frischwassertank befüllst du mit lauwarmen Wasser, dazu kommt ggf. ein Teppichreinigungsmittel. Betätige den Schalter für Saugen, sowie Sprühen. 

Nun fährst du mit der Sprühdüse am Rohr über die Oberfläche. Dabei sprüht die Düse die Flüssigkeit auf den Boden, gleichzeitig wird mit durch die Saugöffnung der Düse das Wasser wieder aufgenommen. So fließt das Wasser in den Schmutzwassertank. Diesen entleerst du idealerweise in die Toilette.

Welche Arten von Schmutz kann ich entfernen?

Rotwein auf TeppichbodenWaschsauger eignen sich vor allem für folgende Arten von Verschmutzungen:

  • Eingetrocknetete Flüssigkeiten: Alle alltäglichen Flecken von z.B. Kaffee, Tee, Getränke oder Wein verschwinden problemlos.

  • Problemflecken: Auch hartnäckiges wie Blut, Erde und Gras kannst mit dem Waschsauger loswerden!

  • Hausstaub: Fussel, kleine Fäden und den tiefsitzenden Staub holt der Teppichreiniger heraus!

  • Milben und Flöhe: Tierhalter und Hausstauballergiker können aufatmen. Mit dem Waschsauger Hundeschlafplatz, Matratzen und Polster absaugen - das Ungeziefer ist endlich weg.

Wie verwende ich den Sauger auf Teppichböden?

Für die optimale Reinigung von Teppichboden gehst du am besten wie folgt vor:

Vorwaschen

Teppichreiniger im Abstand von 10 cm auf den Teppichboden aufsprühen Bahn für Bahn und 10 Minuten einwirken lassen.

Hauptwäsche

Bodendüse über den Teppich ziehen und dabei sprühen und gleichzeitig absaugen. So wird der Teppichreiniger tief in die Fasern eingearbeitet. Größere Verschmutzungen behandelst du dabei mehrmals.

Klarspülen

Mit klarem Wasser den letzten Vorgang wiederholen. Festgesetzter Schmutz wird so entfernt.

Trocknen (optional)

Um die Trocknungszeit zu verkürzen, ist ein erneutes Absaugen (ohne Sprühen) von Vorteil, aber nicht zwangsläufig notwendig. Überschüssiges Wasser wird auf diese Weise ebenfalls sofort herausgelöst.

Das Schmutzwasser kommt dabei mit dem sauberen Wasser nicht in Berührung, es wird stattdessen im separaten Tank gesammelt, am Ende kannst du ihn bequem entleeren.

Die Saugleistung variierst du durch einen entsprechenden Schiebe- oder Drehregler.

Nach der Reinigung wartest du für einige Stunden ab, bis der Boden vollständig getrocknet ist. Am besten über Nacht oder du verwendest einen Luftentfeuchter für eine schnellere Trocknungszeit.

Die Vorteile von Waschsaugern

Waschsauger eignen sich nicht nur zur intensiven Bodenwäsche von Teppichböden, sondern ebenfalls um komplette Wohnungen und Häuser, je nach Modell, auch im Außenbereich (Terrasse, Garage, Industrieanlagen) damit gründlich zu reinigen. Auch zur Reinigung von Polstermöbeln, Matratzen und Autositzbezügen ist ein Waschsauger ideal.

Diese Vorteile werden in einem Waschsauger kombiniert:

  • Nass- und Trockensaugen möglich
  • hohe Leistung
  • einfache Bedienung
  • hohe Flächenleistung

Worauf du beim Kauf eines Sprühsaugers achten solltest

Für grobe Arbeiten in großen Bereichen empfiehlt sich eventuell das Ausleihen eines Geräts im Baumarkt. Wenn du aber regelmäßig selbst den Teppich auf Vordermann bringen und weitere Arbeiten rund ums Haus verrichten willst, solltest du dir deinen eigenen Sprühsauger kaufen. Auf folgende Kriterien gilt es beim Kauf deines persönlichen Waschsauger Testsiegers zu achten.

Indoor oder Outdoor - Das richtige Terrain

Waschsauger in AktionErmittle zunächst, wie groß das gewünschte Einsatzgebiet (Teppiche, PVC-Böden, Fliesen im Außenbereich, Garage etc.) ist und berechne grob die Fläche, die gereinigt werden muss.

Für kleinere Flächen (bis zu 30 Quadratmeter) eignen sich günstige Geräte mit einem Aktionsradius von bis zu acht Meter.

Böden bis zu 60 Quadratmeter sowie der Einsatz im Außen- und Industriebereich lassen sich mit professionellen Großraum-Waschsaugern bearbeiten.

Leistung in Watt - Volle Kraft voraus

Anders als bei herkömmlichen Trockensaugern, braucht ein Teppichreiniger eine höhere Wattzahl, um beste Reinigungsergebnisse zu erzielen. Für den privaten Gebraucht sollte diese zwischen 1.000-1.500 W liegen. Für großflächige Arbeiten dürfen es gerne über 1.500 W sein.

Aktionsradius - Für mehr Bewegungsfreiheit

Die Kabellänge von Waschsaugern ist meist etwas kürzer als bei Trockensaugern. Mindestens sollten es aber 8 m Aktionsradius sein, damit du nicht innerhalb eines Raumes das Kabel umstecken musst. Von gewohnten 12 m Aktionsradius, wie du ihn z.B. von beutellosen Staubsaugern kennst, musst du dich leider hier verabschieden.

Volumen des Wassertanks - Ausreichend Frische

Wie viel Wasser im Tank vorhanden ist, entscheidet darüber wie viel Fläche du mit dem Waschsauger reinigen kannst. Die nötige Menge ist davon abhängig, ob du den Teppich noch “vorwäschst”, also den Teppichreiniger einwirken lässt. In der Regel sind aber 4 Liter Wasser ausreichend für bis zu 60 m2. Geräte mit größerem Volumen sind im professionellen Bereich mit 20 Litern anzutreffen, diese sind jedoch nicht so mobil wie kleinere Modelle.

Lautstärke - Je leiser, desto besser

Wenn der Waschsauger regelmäßig genutzt werden soll, ist es vorteilhaft, wenn er nicht allzu laut wird im Betrieb. Etwas lauter als herkömmliche Staubsauger sind sie allerdings. Einen Wert über 75 dB ist jedoch zu vermeiden. Jedes Dezibel zählt, denn sie steigen und sinken exponentiell.

Ausreichend Druck - Fasertief reinigen

Damit das Wasser mit dem Reinigungsmittel bis tief in die Fasern gelangen kann und jeglicher Schmutz entfernt wird, ist ein Druck von 1-2 bar vonnöten. Beim Kauf eines Waschsaugers solltest du dies unbedingt berücksichtigen.

Zubehör - Auch bei Tierhaaren

Insbesondere für Halter von Tieren ist es wichtig, dass mit dem Teppichreiniger auch Tierhaare aufgenommen werden können. Einige Hersteller bieten hierfür spezielles Zubehör. Ein Sortiment an Düsen mit Fugendüse, Saugbürste und Saugpinsel runden den Teppichreiniger ab.

Wofür kann ich den Sprühsauger einsetzen?

Teppich reinigen auf alte Art: Schwamm und ReinigungsschaumMit einem Waschsauger lassen sich Fußböden jeglicher Art reinigen. Zwischen Laminat, Parkett, PVC, Fliesen und Teppichen unterscheiden die Geräte kaum.

Im Outdoor-Bereich eignen sie sich zur Reinigung von Terrassenplatten und -fliesen, Dielen (z.B. WPC) und für Garagen-Estriche. Auch Polster bzw. Polsterungen können durch Waschsauger mit einer entsprechenden Bürste gereinigt werden. Ebenso lassen sich damit Bettmatratzen bestens auffrischen. Praktisch: Gleichzeitig werden Allergene und Milben entfernt.

Einzige Voraussetzung: Der Unterboden sollte möglichst glatt bzw. eben sein, damit die Saugbürste hindernisfrei agieren kann. Gute Modelle verfügen zu diesem Zweck über eine entsprechende Gummilippe.

Achtung: Für Wände oder Fenster sind diese Waschsauger nicht geeignet. Sie ersetzen keinen Fenstersauger!

Wie sorgen Waschsauger für ein angenehmes Raumklima?

Während der Bodenreinigung versprühen die Sauger zusätzlich Flüssigkeit in die Raumluft. Damit gewährleisten die Geräte eine "gewaschene" Luft, die sich frisch und rein anfühlt. Feinste Staubpartikel werden zudem durch den Sprühnebel gebunden, sinken zu Boden und können anschließend bequem eingesaugt werden.

Tipp: Fülle zusätzlich ein paar Tropfen Raumduft in den Flüssigkeitsbehälter. Der Duft kann sich während der Reinigung perfekt in der Wohnung entfalten und sorgt zeitgleich für eine wohlriechende Brise.

Waschsauger im Test - Modelle im Vergleich

Sprühsauger auf TeppichJe nach Bedarf und Größe des zu reinigenden Bodens stehen vielfältige Produkte zur Verfügung. Leider sind Teppichreiniger bisher noch nicht von der Stiftung Warentest oder anderen Verbrauchervereinen gründlich getestet worden, deshalb geben wir hier nur einen kleinen Überblick beliebter Hersteller und Modelle.

Hersteller von Waschsaugern

Professionelle Hersteller von Waschsaugern sind unter anderem Folgende:

  • Kärcher
  • Thomas Bravo
  • Cleanmaxx
  • Albatros
  • Rowenta

Beliebte Waschsauger von Kärcher & Co.

  • Kärcher Waschsauger SE4001: Dieser Nass- und Trockensauger verspricht eine hohe Leistung und fasertiefes Reinigen dank der starken Vakuum-Leistung. Mit seinem Sprüh-Extraktions-Prinzip reinigt er mühelos Teppich- und Hartböden. Das Gerät verfügt zudem über einen zwei Meter langen Sprühsaugschlauch mit ergonomischem Handgriff, einem Papierfilterbeutel sowie über ein sieben Meter langes Kabel zum flexiblen Einsatz in unterschiedlichen Räumlichkeiten.

  • Thomas Bravo 20 Waschsauger: Dieser günstige Waschsauger verfügt über eine regulierbare Leistung von bis zu 1.400 Watt und reinigt Teppiche und Böden zuverlässig mit einem Fassungsvermögen von 20 Liter. Mit einem Aktionsradius von 8,5 Meter erreicht er schnell jeden beliebigen Winkel. Eine integrierte Parkstellung verhindert unerwünschtes Verrutschen. Ausgestattet mit Teppichdüse, Polsterdüse und Fugendüse eignet er sich für Polsterungen und Teppiche gleichermaßen.

  • Kärcher Waschsauger PUZZI 400: Für große Flächen und in der Industrie ist der PUZZI 400 idealer Begleiter für Reinigungen jeglicher Art. Mit seinem Frischwasserbehälter von 45 Liter und einer Flächenleistung von bis zu 60 Quadratmeter ist er einer der Giganten unter den Waschsaugern. Seine Ausgangsleistung von ca. 1.400 Watt und seine Kabellänge von 15 Meter lässt ihn besonders kraftvoll und flexibel arbeiten.

Würdest du Waschsauger online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

259 Bewertungen