Kategorien ansehen

Wir haben Kundenbewertungen zu 261 Küchenwaagen ausgewertet: Das sind die Besten

Küchenwaage Kaufberater

Küchenwaage - Jedes Gramm zählt

analoge WaageOb beim Kuchen backen oder kochen, in den Rezeptbüchern finden sich nicht selten Grammangaben für die hinzuzufügenden Lebensmittel. Um diese auch genau einhalten zu können und nicht das Rezept zu ruinieren, benötigen Sie eine Küchenwaage (Englisch “kitchen scale”). Schon seit vielen Jahrzehnten greift man in der Küche auf das praktische Messinstrument zurück. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war vor allem die Balkenwaage in der Küche sehr verbreitet. Danach folgte die Ära der Federwaagen, bis schließlich Ende des 20. Jahrhunderts die Digitalwaagen Einzug in die Wiegetechnik hielten. Alles wichtige zum Thema Haushaltswaage erfahren Sie in unserer Küchenwaage Kaufberatung.

Wann kommt die Küchenwaage zum Einsatz?  

Eine Haushaltswaage wird immer dann benötigt, wenn etwas zum Kochen oder Backen abgewogen werden muss. Natürlich kann sie auch zweckentfremdet werden und als Briefwaage dienen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen analogen und digitalen Waagen. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie im folgenden.

Hinweis: Zum Abmessen von Flüssigkeiten können Sie auch zu einem Messbecher greifen. Bei diesem lassen sich die Mengen allerdings nur grob abmessen.

Analog vs. digital

DigitalwaageHierbei handelt es sich um zwei unterschiedliche Betriebsarten einer Waage. Wie diese beiden sich genau voneinander unterscheiden, erklären wir Ihnen im Folgenden.

  • Digitalwaagen sind meist wesentlich präziser als analoge Waagen. Außerdem sind sie sowohl als Feinwaage als auch als Löffelwaage erhältlich. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und können teilweise sogar an die Wand gehängt werden. Über ein digitales Display lässt sich das Gewicht einfach und bequem ablesen.
    Glaswaagen verfügen oft über Sensortasten, Kunststoff- und Edelstahl-Waagen hingegen haben reguläre Knöpfe.
    Einziger Nachteil: Die digitale Waage benötigt Batterien. Achten Sie beim Kauf auch darauf, ob sich eine Batterie bereits im Lieferumfang befindet, ansonsten müssen Sie die passende Größe noch kaufen.
  • Eine analoge Küchenwaage überzeugt vor allem durch ihre vielfältigen Designs, besonders im Vintage- oder Retro-Bereich. Waagen aus Edelstahl sind hingegen extrem robust. Ihre Skalierung ist jedoch meist nur in 20-50 g Schritten vorhanden. Das erschwert leider auch die Ablesbarkeit. Nachteilig ist die mitunter nicht so exakte Messung.

Andere Arten von Waagen sind: Löffelwaage, Federwaage, Hängewaage, Präzisionswaage, Feinwaage (Briefwaage) und Standwaage.  

Sowohl die Löffelwaage als auch die Feinwaage kommen mitunter auch beim Kochen und Backen zum Einsatz und zwar immer dann, wenn es um kleine und genaue Mengen geht. Auch eine Messbecherwaage (oder auch Diätwaage) gibt es vielfach zu kaufen. Diese eignet sich besonders für eine Diät, wo die Mengenangaben genau abgemessen werden müssen.

Wichtige Eigenschaften einer guten Lebensmittelwaage

  • digitale KüchenwaageTragkraft: Die Tragkraft gibt an, mit welchem Gewicht die Waage belastet werden darf. Dieses variiert meist zwischen 3 und 5 kg, selten auch bis zu 15 kg.
  • Genauigkeit: Die Waage sollte im Idealfall so genau wie möglich sein. Denn vor allem beim Abwiegen von Zutaten für einen Kuchenteig kommt es auf jedes Gramm an. Im Küchenwaage Kunden-Test konnten vor allem Küchenwaagen von Beurer, Soehnle, WMF, Bosch und Clatronic überzeugen.
  • Zuwiegefunktion: Besonders bei Kuchenrezepten muss eine Zutat nach der anderen in die Schüssel gegeben werden. Damit Sie nicht alles getrennt wiegen müssen, bietet sich die Zuwiegefunktion an. Diese ist auch unter dem Namen “Tara” bekannt. Wenn Sie z.B. Mehl hinzufügen und danach Zucker abwiegen möchten, betätigen Sie einfach die Tara-Taste und schon springt die Anzeige Ihrer Digitalwaage wieder auf 0. Bei analogen Waagen geschieht dies über die Betätigung eines Drehreglers, einer Drehschraube oder die Verstellung der Messskala.
  • Preis: Je nachdem was für Ansprüche Sie an Ihre Küchenwaage stellen, sollten Sie danach auch den Preis bestimmen. Einfache Geräte aus Kunststoff sind wesentlich günstiger zu haben als edle Ausführungen aus Stahl.
  • Maße: Die Waage sollte eine nicht zu kleine Wiegefläche bieten, sodass bequem eine Rührschüssel darauf Platz hat. Dennoch ist auch kein zu großes Packmaß nötig, damit die Waage noch bequem in der Schublade verstaut werden kann.
  • Gewicht: Wenn Sie sich für eine Waage entscheiden, bringt diese im Idealfall kein großes Eigengewicht mit. Bei häufigem Einsatz muss sie nämlich schnell und leicht auf die Arbeitsplatte gestellt werden können. Schöne Retro-Küchenwaagen können auch bei genügend Platz dauerhaft auf der Anrichte ihren Platz finden.

Wenn Sie Ihre neue Haushaltswaage gerne an die Wand hängen möchten, sollten Sie auf eine Vorrichtung für eine Wandmontage achten.

Küchenwaage bei Lidl

Wenn Sie eine trendige digitale Küchenwaage suchen, werden Sie im Online-Shop von Lidl mit Sicherheit fündig. Retro-Küchenwaagen mit Cupcakes oder anderen stylischen Designs warten darauf im Einsatz glänzen zu können. Selbstverständlich erhalten Sie dort ebenfalls schlichte Küchenwaagen von ADE in Weiß oder aus Edelstahl. Auch Modelle mit Kunststoffschüssel sind dabei. Auch mechanische Vintage-Küchenwaagen mit Waagschale sind im Sortiment erhältlich. Wie Sie sehen, findet sich für jeden Typ die passende Haushaltswaage.

Weitere wichtige Küchenhelfer sind Handmixer, Fleischwolf oder ein Brotbackautomat.

Würdest du Küchenwaagen online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

205 Bewertungen