Kategorien ansehen

Fleischwolf Kaufberater

Der Fleischwolf: Einsatz in der heimischen Küche

Ein manueller FleischwolfIn Fleischereien, der Lebensmittelindustrie und der Gastronomie ist er unabdingbar - der Fleischwolf. In sogenannten Fleischereimaschinen werden täglich bis zu mehrere Tonnen Fleisch verarbeitet - Das Hackfleisch gibt es dann abgepackt im Supermarktregal. Doch die meisten wollen wissen, was genau sie kaufen und was drin ist. Hackfleisch machen geht also auch Zuhause. In der Regel tut es hier schon ein spezielles Wiegemesser. Bei einer größeren Menge Gehacktes bietet sich aber auch für Zuhause der Fleischwolf an. Doch lohnt sich die Anschaffung eines Küchengeräts, das nur eine Funktion hat, nämlich Fleisch zu zerkleinern wirklich? Wenn Sie wissen wollen was der Fleischwolf noch so alles kann und was eine Förderschnecke ist, dann bleiben Sie bei unserer Fleischwolf Kaufberatung doch einfach dran.

Wie funktioniert ein Fleischwolf?

Der Fleischwolf wurde im 19. Jahrhundert von Karl Drais erfunden und ist seither zum Küchenklassiker avanciert - denn schon zu Großmutters Zeiten wurde darin das Fleisch verarbeitet. Heutzutage geht das aber nicht länger nur mit einer Kurbel in Handbetrieb, sondern auch mit einer elektrischen Variante. Außer der Kraftersparnis und des schnelleren Arbeitstempos gibt es zwischen dem klassischen Fleischwolf und der elektrischen Variante mit Motor aber keinen großen Unterschied.
Handbetriebene Geräte sind meist aus Edelstahl oder Gusseisen, elektrische Fleischwölfe sind zusätzlich noch oft mit einem Kunststoff-Gehäuse ausgestattet.

Beide Varianten besitzen einen Einfülltrichter, in den das grob zerkleinerte Fleisch gefüllt wird. Die sogenannte Förderschnecke, die mittels einer Handkurbel (manueller Fleischwolf), bzw. eines Motors (elektrischer Fleischwolf) betrieben wird, transportiert das Fleisch zu einem rotierenden Kreuzmesser. Teurere Geräte besitzen vor dem Kreuzmesser oft noch ein Vorschneidemesser. Das zerkleinerte Fleisch wird anschließend durch eine Lochscheibe (Aufsatz) aus dem Fleischwolf gepresst. Je nach Größe der Löcher in der Lochscheibe ist das Hack entweder grober oder feiner.

Wichtig: Ein manueller Fleischwolf muss an einer Küchenplatte oder dem Küchentisch befestigt werden! Zur Reinigung lässt sich der Küchenhelfer auseinanderbauen! Vor der Befestigung sollten Sie ein Schneidebrett unterlegen, damit beim Festdrehen keine Abdrücke auf der Tischplatte zurückbleiben.

Nur Fleisch zerkleinern?

Was der Fleischwolf noch so alles kann

Ein Fleischwolf in AktionIn erster Linie kann die Fleischmaschine natürlich Fleisch zerkleinern - und das in Perfektion.

Wichtig: Nur frisches Fleisch darf durch den Wolf - das Fleisch sollte immer am gleichen Tag verarbeitet werden!  

Zum Kauf attraktiv macht ihn aber erst die Möglichkeit, noch viele weitere Lebensmittel zu verarbeiten und andere Köstlichkeiten damit herzustellen. Welche das sind, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

  • Haben Sie keine Gebäckpresse zur Hand, dann tut es auch der Fleischwolf. Mit der passenden Lochscheibe, oft speziell für Spritzgebäck, lassen sich schnell und einfach auch Weihnachtsplätzchen herstellen.

  • Leckere Nudeln lassen sich herstellen, wenn Sie eine feine Lochscheibe wählen und das Messer weglassen. Somit ist er eine echte Alternative zur Nudelmaschine.

  • Würzige Füllungen für Nudeln, Fleisch, Fisch oder Gemüse und auch süße Füllungen für Plätzchen, Kuchen und Co. können Sie auch mit dem Fleischwolf und einer feinen Lochscheibe zaubern.

  • Wurst selber machen ist gar nicht schwer! Mit einem Aufsatz für Natur- oder Kunstdarm kann der Fleischwolf auch das!
  • Das Zerkleinern von Obst und Gemüse ist für den Wolf natürlich auch kein Problem.
    Haben Sie Lust auf einen Smoothie? - her mit dem Fleischwolf. So können Standmixer und Stabmixer getrost im Schrank bleiben.

Wichtig: Egal, was Sie mit dem Fleischwolf zaubern möchten, es kommt immer auf die richtige Lochscheibe an!

Wichtige Kriterien beim Kauf eines Fleischwolfes

Wenn Sie sich für den Kauf einer Faschiermaschine entschieden haben, sollten Sie sich als erstes die Frage stellen: Soll es die manuelle oder doch die elektrische Variante sein? Hier noch ein paar Merkmale, auf die Sie noch achten sollten:

  • Zubehör: Damit Sie auch eine Vielfalt an Köstlichkeiten mit dem Fleischwolf herstellen können, sollte er immer mit mehreren Aufsätzen ausgestattet sein.

  • Verarbeitung: Wichtig ist, dass er sich für die Reinigung schnell und einfach zerlegen und wieder zusammenbauen lässt. Egal aus welchem Material - ein Fleischwolf muss immer einen guten Stand besitzen und darf nicht wackeln, da es sonst zu Verletzungen kommen kann. Mit den Herstellern Kitchenaid, Bosch, Kenwood und Beeketal sichern Sie sich qualitativ hochwertige Küchengeräte.
     
  • Leistung: Ob manuell oder elektrisch - Fleischwölfe müssen alles, was man ihnen “zum Fressen” gibt perfekt zerkleinern. Ein starker Motor hilft Ihnen Zeit zu sparen.

Das alles sollte Ihr Fleischwolf-Testsieger haben, damit sich eine Anschaffung auch wirklich lohnt!    

Würdest du Fleischwölfe online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

149 Bewertungen